SVW auf Facebook

Facebook Posts

+++ Auslosung 1. Runde SBFV-Pokal +++

In der 1. Hauptrunde trifft der SV Weitenung auf den Landesligisten FV RW Elchesheim.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Bilder vom Bezirkspokalfinale
SV Weitenung - FV Baden-Oos 2:1

Fotos: Toto
... MehrWeniger

Bilder vom Bezirkspokalfinale SV Weitenung - FV Baden-Oos 2:1 Fotos: Toto

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Wir sind bereit für Montag ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

+++ SVW zieht ins Pokalfinale ein +++

FSV Kappelrodeck-Waldulm - SV Weitenung 1:3
Tore: Miller, Habich und Hübner

Somit trifft man am Pfingstmontag (5.Juni) im "Finale dahoam" auf den Tabellenführer der Kreisliga A den FV Baden-Oos.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SVW - FC Lichtental

Ein echtes Kellerduell findet am So., 23.4. um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Weitenung statt, wenn der FC Lichtental im Rahmen des 25. Spieltags der Bezirksliga auf den SV Weitenung trifft. Der Tabellen-13. aus Lichtental steht dabei mächtig unter Druck und braucht dringend Punkte gegen den Abstieg während für das abgeschlagene Schlusslicht aus Weitenung der Abstieg bereits besiegelt ist.
Der FC Lichtental schwebt in seiner zweiten Saison in der Bezirksliga in akuter Abstiegsgefahr. Nach einer guten Hinrunde und der besten Saisonplatzierung von Platz 7 am 16. Spieltag ist man nun seit 8 Spielen ohne Sieg und steckt tief im Abstiegskampf. Auch am vergangenen Spieltag reichte es beim 0:0 gegen den direkten Konkurrenten aus Forbach nicht zum ersten Sieg im Jahr 2017. Ein Erfolgserlebnis gegen den Tabellenletzten aus Weitenung wäre da nicht nur hilfreich sondern ist nahezu Pflicht für die Mannschaft von Trainer Christian Joos, will man auch kommende Saison in der Bezirksliga auflaufen.
Auch der SV aus Weitenung ist in diesem Jahr noch ohne Sieg, konnte aber sowohl dem SV Oberachern II und dem FC Ottenhöfen aus der Spitzengruppe der Bezirksliga durch zwei Unentschieden schon wichtige Punkte abknöpfen. Auch beim 4:4 gegen den VfR Bischweier zeigte die Mannschaft mehrfach Moral und glich gleich drei Mal eine Führung des Gegners aus. Auch wenn man mit 10 Punkten mittlerweile im zweistelligen Bereich angekommen ist, ist der Klassenerhalt nur noch reine Utopie. Dennoch wird die Mannschaft von Trainer Andreas Kraft alles daran setzen, noch den einen oder anderen Saisonsieg einzufahren. Die Zuschauer dürfen am Sonntag daher ein spannendes Spiel erwarten.
Im Vorspiel der Reserven um 13:15 ist der Gastgeber gegen den noch sieglosen Tabellenletzten klarer Favorit und alles andere als drei Punkte wäre eine Enttäuschung.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

70 Jahre SVW - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus...

So einiges tut sich im Jahre 2017 beim 1947 gegründeten SVW. 70-jähriges Vereinsjubiläum! Gestartet wurde mit der mittlerweile erfolgreich abgeschlossenen Fastnachtskampagne. Neben weiteren Highlights wie der Generalversammlung, bei der in Teilbereichen ein Umbruch in der Vorstandschaft ansteht, der mehrtägigen Jubiläumsveranstaltung im September, sowie der Ausrichtung des Stadtpokals der Jugend und Senioren im Winter2017/2018, steht 2017 ein Erweiterungsbau auf dem Sportgelände an. Dieser soll in der heutigen Ausgabe des SVW Aktuell vorgestellt werden. Das derzeitige Kassen- und Gerätehaus wird umfassend saniert, wobei das Dach abgenommen wird und ein neues Dach gestellt wird. Hintergrund ist unter anderem, dass dieses entsprechend verlängert werden kann, so dass in der direkten Folge eine Pergola/Festecke entsteht, die auch eine entsprechende Überdachung bietet. Das Haus an sich wird innen umgestaltet, sodass Toiletten entstehen und ein Raum zum Rasenplatz hin und zur Pergola einen Speisen- und Getränkeverkauf in beide Richtungen ermöglicht. Weiter wird die Elektroinstallation auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Angedacht ist darüber hinaus eine Installation einer Lautsprecheranlage. Um für die Pergola bzw. den Festplatz eine ebene Fläche zu erhalten, muss südlich des Verkaufshäuschens jede Menge Material aufgeschüttet werden. Mit entsprechenden Abstellsteinen zum Clubhaus hin wird der gesamte Platz etwas angehoben. Darüber hinaus werden in Verlängerung der Pergola zwei neue Garagen als Materiallager gestellt, die sowohl vom Rasenplatz, als auch vom Hartplatz her zugänglich sein werden. Der Zeitplan: Nach möglichst zeitnaher Erteilung der Baugenehmigung bzw.des „roten Punktes“ folgt in den nächsten Wochen der Spatenstich. Die Einweihung ist zur Jubiläumsveranstaltung im September
vorgesehen. Bis dorthin ist natürlich unter professioneller Führung einiges an Hilfsarbeiten durch Mitglieder, Freunde und Gönnerunseres Vereines zu bewältigen. Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung, um dieses schon lange erforderliche Bauvorhaben umsetzen zu können. Sobald die Helferpläne mit Leben erfüllt werden können, erfahrt ihr davon. Wer schon jetzt weiß, dass er in irgendeiner Form Unterstützung leisten kann, kann sich gerne an eines unserer Vorstandsmitglieder wenden.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Der Ball rollt wieder!!!
Heute geht´s wieder los.

Zu Gast ist der VFB Unzhurst zum Derby.

13:15 Uhr, SV Weitenung 2 - VFB Unzhurst 2

15:00 Uhr, SV Weitenung - VFB Unzhurst
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Rosenmontagsknaller 2017:

Dieser steigt wieder ab 20:11 Uhr
Einlass bereits ab 19:30 Uhr

Happy Hour
von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr mit Prosecco für 1€ und Pils für 1.50 €

Heimbringservice:
Dieser steht wieder im Umkreis von 15km kostenfrei von 1:30 Uhr bis 03:30 Uhr zur Verfügung

Vorverkauf:
Karten gibt es für 7 Euronen
beim Autohaus Huck, in der Apotheke Weitenung oder bei Fiori Deko.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SV Weitenung-SV Sasbach
Samstag, 22.10.16, 16:00 Uhr

Ungleicher könnten die Grundvoraussetzungen kaum sein. Der sensationell gut in die Saison gestarteter Tabellenführer aus Sasbach gastiert beim, gemessen an den Ergebnissen, bislang enttäuschend agierenden Tabellenletzten aus dem Weitenunger Blumendorf. Platz eins mit stolzen 22 Punkten gegenüber Platz 16 mit sechs Punkten, resultierend aus einem Sieg gegen den SV Forbach und drei Remis gegen den VfB Unzhurst, den SV Oberachern 2 und zuletzt gegen den FC Lichtental. Dabei hat Weitenungs Trainer Andreas Kraft nicht nur mit einer anhaltenden Verletzungsmisere zu kämpfen, die stellenweise bis zu zehn Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft betraf. Daraus resultierend musste das Team regelmäßig Spieltag für Spieltag umgebaut werden. Von Konstanz keine Spur. Genau dies erhofft man sich auf Weitenunger Seite für die kommenden Wochen. Wie dies funktioniert beweist die Elf von Spielertrainer Rene Retsch Woche für Woche und krönte ihre Konstanz unlängst mit der Tabellenführung. Doch trotz alledem kann von einem Nimbus der Unbesiegbarkeit der Lenderdörfler keine Rede sein. Und auch unter den erzielten Siegen befanden sich immer wieder knappe Ergebnisse, sodass die Favoritenrolle zwar klar verteilt, von Blau-Weißer Chancenlosigkeit jedoch keine Rede sein dürfte. Von Untergangsstimmung will beim Tabellenletzten derzeit ohnehin niemand etwas wissen. Ein Drittel der Saison ist zwar bereits gespielt doch mit ein oder zwei Siegen in Folge wäre der Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt. Ob hierfür in dieser Partie der Grundstein gelegt werden kann bleibt abzuwarten. Eine ähnlich schwere Aufgabe hat der SVW II vor der brust, der sich nach vier siegen und vier Niederlagen ebenfalls gegen den Tabellenführer beweisen muss. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung - SV Forbach 3:0
Tore: 2x Häringer, Hördt

SV Weitenung II - SV Forbach II 0:4
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Unentschieden gegen den Meisterschaftsfavoriten.

SVW - SV Oberachern 2 1:1
Tor: Häringer (Foulelfmeter)
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Spielbericht SVW - FC Ottenhöfen

Im Bezirkspokal-Achtelfinale zwischen den beiden Bezirksligisten starteten beide Teams mit offensiven Aktionen. Golly für die Gäste und Hettler für den SVW vergaben jedoch.
Mit zunehmender Spieldauer setzte sich das druckvolle Spiel der Gäste immer mehr durch. Die gefährlichen Aktionen, vor dem von Neuzugang Janis Krämer erstmals gehüteten SVW-Tores, nahmen zu.
Nach einem der vielen Ballverluste des SVW im Mittelfeld schalteten die Achertäler schnell um und Senn konnte die Führung erzielen (22.). Mit dem Vorsprung im Rücken agierte die Gäste-Elf noch sicherer. Diese Dominanz schlug sich in einem weiteren Treffer durch Gästespielführer Hock nieder (29.). Zu diesem Zeitpunkt erschien es nur eine Frage der Zeit zu sein, wann die nächsten Tore für den überlegenen Gast fallen werden.
Erst kurz vor dem Seitenwechsel machten sich die Einheimischen auf, sich mit Erfolg zu wehren. SVW-Kapitän Markus Frietsch setzte gekonnt den zuvor eingewechselten Kevin Schoch ein, der per Kopf aus kurzer Distanz einnetzte(44.).
Mit diesem für die Heimelf schmeichelhaften Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt.
Coach Andreas Kraft vom SVW hatte wohl in der Halbzeitansprache die richtigen Worte gefunden, denn sein Team kam wie umgewandelt aus der Kabine. Nach einem Flankenlauf von Stork verpassten Freund und Feind den quer durch den Fünfmeterraum fliegenden Ball bis auf Schoch, der in Torjägermanier abstauben konnte(48.). Dieser Treffer brachte nun endgültig die Partie zum kippen. Waren vor dem Seitenwechsel die Gäste eindeutig am Drücker, so dominierten die Einheimischen nun die Begegnung. Hübner und Frietsch konnten die Konfusion in der Gästeabwehr nicht nutzen, stattdessen fiel aus heiterem Himmel die erneute Führung für die Petit-Elf, als Roth von der SVW-Abwehr nicht zu stoppen war(78.). Der Schock über den erneuten Rückstand währte nur kurz. Mit einer kämpferisch großartigen Einstellung stemmte man sich aufseiten des SVW gegen das drohende Pokalaus.
Eine große Chance ergab sich als Hörig im Strafraum umgerissen wurde und dem Unparteiischen keine andere Wahl blieb als auf Strafstoß zu entscheiden. FCO-Keeper Bühler blieb jedoch Sieger im Duell mit dem Weitenunger Spielführer Frietsch (81.).
Weiterhin wurde das Tor der Gäste berannt und der Lohn der Mühen war der Ausgleich durch Sascha Hübner, der eine Freistoßflanke artistisch im Netz der Gäste versenkte (90.).
Die Krönung der Aufholjagd folgte allerdings noch in der Nachspielzeit, als Kai Friedmann einen zu kurz abgewehrte Eckball von der Strafraumkante unter die Latte hämmerte (90.+3). Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken können die anstehenden Aufgaben von Seiten der Einheimischen im Ligaalltag hoffnungsvoller angegangen werden.
SF
SV Weitenung: Krämer, Stork (Hörig, 59.), Hettler (75. Miller ), Friedmann, D., Frietsch, Friedmann, K., Häringer, Kist, Hördt, Hübner, Pietrowiak (43. Schoch)
FC Ottenhöfen: Bühler, M., Roth, Fischer, Bühler, D., Hock, Siefermann, Senn, Schemel, Golly, Sackmann, Benz
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

++ In einer bis zur letzten Minute spannenden Partie, setzte sich der SVW gegen den FC Ottenhöfen durch und steht somit in der nächsten Pokalrunde ++

SVW - FC Ottenhöfen 4:3
Tore: 2x Schoch, Hübner, Friedmann
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorberich SV Weitenung - FV Bad Rotenfels
Sonntag, 21.08.2016, 17.00 Uhr

Nicht nur eine neue Saison brach mit der Bezirksligasaison 2016/2017 vergangenes Wochenende an. Beim SV Weitenung hielt die eine oder andere Neuerung Einzug. Mit Trainer Andreas Kraft konnte ein erfahrener Mann verpflichtet werden, dessen Handschrift auf dem Platz bereits nach wenigen Wochen erkennbar ist und mit dem Pokalsieg gegen den SV Ulm bereits erste Früchte trug. Aus verschiedenen Gründen war das SVW-Spiel in der ersten Saisonpartie gegen den FV Muggensturm hingegen nicht von Erfolg gekrönt. Neben der Chancenverwertung waren dies unter anderem Umstände, wie Verletzungen verschiedener Spieler und ein unglücklicher Feldverweis, die man nur bedingt beeinflussen kann. In der Vorbereitung wurde hart daran gearbeitet, die Spielidee zu verinnerlichen und die Neuzugänge, überwiegend Spieler aus der eigenen Jugend, zu integrieren. Der ein oder andere verdiente und trotz ihres noch jungen Alters bereits erfahrene Spieler verließ den Verein. Hinzu kamen jedoch verheißungsvolle Jungtalente und zudem mit Andreas Häringer ein mit Verbandsligaerfahrung ausgestatteter Akteur. Im Torhüterbereich kam der junge Janis Krämer, zudem aus der eigenen Jungend Dominik Droll und mit Michael Oser kehrte nach fast einjähriger Verletzungspause eine weitere Alternative zurück auf den Rasen.
Eine Grundlage, die auf der einen Seite nicht um die sportliche Zukunft bangen lässt. Auf der anderen Seite muss man natürlich zusehen, nicht aufgrund verschiedener Spielerausfälle früh in eine unerwünschte Situation zukommen. Ein Erfolg gegen den mit einem Remis gegen den SV Forbach gestarteten und mit Neuzugängen gut verstärkten FV Bad Rotenfels wäre hierfür ein brauchbarer Fundamentstein. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Bezirkspokal 2. Runde, SVW-SV Ulm 2:1 (0:0)

Mit Spannung erwartet wurde in beiden Lagern das Derby der beiden Bezirksligisten. In Runde eins hatte sich der Gast mit dem 1:8 in Sasbachwalden für die Partie warmgeschossen, doch der SVW stand dem beim 1:6 in Ottersweier kaum nach.
In einer flotten Partie bei sommerlichen Temperaturen hatte der Gast in Hälfte eins Vorteile zu verbuchen, ehe die Hausherren in Halbzeit zwei stärker wurden und zum knappen, aber in Summe verdienten Sieg kamen.
Beide Teams mussten wichtige Säulen in ihrem Spiel ersetzen. Bei den Gastgebern fehlten Spielmacher Markus Frietsch und Jonas Huck verletzungsbedingt. Auf der Gegenseite weilten Torjäger Steven Müller und Jonathan Wisser noch im Urlaub. Der SVW versuchte sein Glück von Beginn an in Spielkontrolle, kam aber kaum gefährlich vors gegnerische Gehäuse und verlor zunächst zu viele Bälle. Das brachte den Gast besser ins Spiel, aber Torhüter Oser wusste den Rückstand gegen Ernst (7.) und Helmholdt (11.) gekonnt zu verhindern, ehe Burst frei vor Oser scheiterte (12.). Die von Neutrainer Andreas Kraft trainierte Heimmannschaft fand darauf wieder besser in die Partie, ohne jedoch dem Spiel ihren Stempel aufdrücken zu können. Zwei weitere brisante Situationen sollten die einzigen Aufreger vor der Halbzeit bleiben. Der engagierte Neuzugang aus der eigenen Jugend, Luca Ohnemus, rettete für seinen geschlagenen Keeper Oser, ehe Stürmer Habich auf der Gegenseite frei vor Gästetorhüter Frietsch wegen einer mutmaßlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. Die Hausherren begannen Teil zwei der Partie druckvoll, der gewohnt umtriebige Habich scheiterte zweimal aussichtsreich (47./62.). Dazwischen reihte sich der Führungstreffer durch Johannes Kist ein. Nach Foul an Kai Friedmann hämmerte Miller den Ball in die Mauer. Den Abpraller versenkte Kist gekonnt aus 16 Metern im Eck (55.). Zu diesem Zeitpunkt überraschend dann der Ausgleich (65.). Die Weitenunger Abseitsfalle schnappte nicht zu und Burst überlistete Torhüter Oser. Weitere Weitenunger Chancen blieben ungenutzt, ehe der eingewechselte Schoch einen Freistoß von Neuzugang Häringer im Fünfmeterraum unbedrängt annehmen und unter die Latte einnetzen konnte (78.). Erneut Schoch hätte alles klarmachen können nachdem Kai Friedmann die Ulmer Defensive mit einem feinen Pass filetiert hatte. Um Zentimeter verfehlte er sein Ziel. Glück dann auf der Gegenseite. Ernst prüfte mit einem Lattenknaller aus 20 Metern die Wertigkeit des Weitenunger Alugehäuses. SG

SVW: Oser, Friedmann, D., Stork, Häringer, Kist, Ohnemus (84. Frietsch), Friedmann, Hördt, Pietrowiak, Habich, Miller (75. Schoch)

SV Ulm: Frietsch, Knebel, Eisele, Gökalp, Burst, Ernst, Waffenschmidt, Helmholdt, Wisser B., Friedmann D., Kaiser
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

+++ SVW zieht in nächste Pokalrunde ein +++

SVW - SV Ulm 2:1
Tore: Kist, Schoch
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Sieg beim Pflichtspielauftakt

FV Ottersweier - SVW 1:6
Tore: Hettler, K. Friedmann, Ohnemus, 2x Habich, D. Frietsch

Somit trifft man in der zweiten Runde des Bezirkspokals am kommenden Sonntag auf den SV Ulm.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Und hier sind sie - die Neuzugänge des SVW für die kommende Saison 2016/17:

Hintere Reihe stehend von links: Hubert Frietsch (1.Vorstand), Andreas Kraft (Trainer 1. Mannschaft), Julian Manz, Maximillian Reck, Sebastian Winter, Luca Ohnemus, Artem Scheglow, Jürgen Ziegler ( Spielausschuss)
Vordere Reihe sitzend von links: Felix Rothhaupt, Andreas Häringer, Janis Krämer, Dominik Droll, Tim Maier
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Die ersten Pflichtspiele der Saison 2016/2017

1. Pokalrunde
Sonntag, 31.07.16, 15:00 Uhr
FV Ottersweier - SV Weitenung

1. Spieltag:
Sonntag, 14.08.16, 15:00 Uhr
FV Muggensturm - SV Weitenung

2. Spieltag:
Sonntag, 21.08.16, 15:00 Uhr
SV Weitenung - FV Bad Rotenfels

3.Spieltag:
Sonntag, 28.08.16, 15:00 Uhr
VFB Unzhurst - SV Weitenung

Spielplan folgt.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Die Seniorenmannschaften des SV Weitenung beginnen mit ihrer Vorbereitung auf die Saison 2016/2017 am Freitag den 01.07.16 um 19.00 Uhr.

Hier die Testspiele im Überblick:

Samstag, 09.07.16, 17:00 Uhr
FC Varnhalt - SVW

Mittwoch, 13.07.16, 19:00 Uhr
SVW - SV Oberkirch

Samstag, 16.07.16, 11:00 Uhr
Turnier DJK Mühlburg

Mittwoch, 20.07.16, 19:00 Uhr
SV Bühlertal - SVW

Montag, 25.07.16, 18:00 Uhr
Bühler Stadtmeisterschaften in Vimbuch

Mittwoch, 27.07.16, 19:00 Uhr
SV Leiberstung - SVW

Samstag, 30.07.16, 17:00 Uhr
SVW - FV Malsch

Dienstag, 02.08.16, 19:00 Uhr
SVW - SV Sinzheim

Sonntag, 07.08.16, 17:00 Uhr
Pokalspiel 1 Runde

Sonntag,14.08.16, 17:00 Uhr
1. Spieltag Bezirksliga
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung hat Stammtischgebolzes Foto geteilt. ... MehrWeniger

Ohne viel BlaBla. Einfach nur ein Bild. Einfach nur ein Plakat. Einfach nur ein Event. AllStarGame - Das Dritte. #AllStarGame #Nummero3 #AchtzehnterJuni #SportplatzÖtigheim Zusagen. Liken. Teilen. ...

Auf Facebook ansehen

Durch die Siege von Stadelhofen und Ottenau in den Relegationsspielen, ist der Klassenerhalt gesichert und somit geht man in die dritte Bezirksliga- Saison. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

⚽⚽⚽ NUR NOCH 11 TAGE BIS ZUR ANMELDESCHLUSS!! ⚽⚽⚽⚽

Hole dir den Health.Focus.Success EM CUP 2016 in Baden-Baden

ES STEHT EIN TOLLER FUSSBALLSOMMER 2016 VOR DER TÜR. WÄHREND SICH IN FRANKREICH DIE BESTEN TEAMS EUROPAS BEWEISEN MÜSSEN, HAST DU DIE MÖGLICHKEIT DICH IN BADEN-BADEN GEGEN DIE BESTEN HOBBYTEAMS DURCHZUSETZEN. WENN IHR FUSSBALL LIEBT UND KEINE ANGST VOR HERAUSFORDERUNGEN HABT, DANN MELDET EUCH AN UND SEID DABEI, SETZT EUCH DURCH UND GEWINNT TOLLE PREISE:

🏆 1. PLATZ: 1000€ + SIEGERPOKAL
🏆 2. PLATZ: 500€
🏆 3. PLATZ: 250€

IHR HABT DAS ZEUG DAFÜR? DANN STELLT EUCH DER HERAUSFORDERUNG. OB MÄNNER ODER FRAUEN, FREESTYLE-SPIELER, NATURTALENTE ODER BEST AGER… TRAUT IHR ES EUCH ZU, DANN SEID IHR HIER GENAU RICHTIG!!!

Darüber hinaus wird bewertet:

BESTER SPIELER
BESTER TORWART

BIST DU SCHNELLER MIT DEM BALL ALS ALLE ANDEREN? DANN BEWEISE DICH IM SLALOMWETTBEWERB

+ AM TURNIERTAG WERDEN WIR EURE SPIELE UND EURE FREESTYLE TRICKS FILMEN UND AUF UNSERE FACEBOOK-SEITE PRÄSENTIEREN

+ IB MEDIZINISCHE AKADEMIE hat auch eine tolle Physiotherapeutische Überraschung für euch!

+ VOR ORT ERWARTEN EUCH ERFRISCHENDE GETRÄNKE, LECKERES ESSEN UND TOLLE MUSIK GESPIELT WIRD MIT 4 FELDSPIELERN

+ 1 TORWART (max. 5 Ersatzspieler!) ES WIRD AUF KUNSTRASEN KLEINFELD GESPIELT (ca. 20- auf 40m)


FÜR WEITERE FRAGEN ODER ANMELDUNGEN KONTAKTIERT UNS HIER:

TEL.: 0176/ 99101010 MAIL:
HealthFocusSuccess@yahoo.de
oder einfach per FACEBOOK NACHRICHT
Health.Focus.Success

https://www.facebook.com/events/267688900239311/
... MehrWeniger

EM CUP HOBBY FUSSBALL TURNIER BADEN-BADEN Siegprämie 1000€

Juni 25, 2016, 9:00am

★★★ HOBBY FUßBALL TURNIER BADEN-BADEN ★★★ SIEGPRÄMIE 1000€ !!! Samstag 25.06.16 5x5 EM HOBBY FUßBALL CUP in Baden-Baden Schulzentrum West Kunstrasenplatz Gespielt Wird mit 4 Feldspi...

Auf Facebook ansehen

Remis zum Saisonabschluss/SVW in akuter Abstiegsgefahr

2:2 hieß es nach 90 Minuten im Auswärtsspiel gegen den FV Muggensturm. Nach 1:0 Rückstand glich Sebastian Habich aus, ehe Luca Ohnemus die 1:2 Führung erzielen konnte. Mit diesem Spielstand wäre der sichere Klassenerhalt bewerkstelligt gewesen. Trotz des späten Führungstores des FV Bad Rotenfels in Ottenhöfen. Der Ausgleich zum 2:2 in der 90. Spielminute sorgte jedoch dafür, dass man auf den fünftletzten Tabellenplatz zurückfiel. Der Klassenerhalt liegt jetzt in den Händen oder besser gesagt auf den Füßen von Stadelhofen und Ottenau. Steigt eine der beiden Mannschaften in den Relegationsspielen in die nächsthöhere Spielklasse auf, bleibt der SVW in den Bezirksliga. Scheitern beide Teams, startet der SVW nächste Saison in der Kreisliga A. Der SVW II unterlag mit 7:1. Den Ehrentreffer erzielte Dominic Frietsch.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Dienstag, 17.05.16, 19:00 Uhr

FC Lichtenau - SV Weitenung

Mittwoch, 18.05.16, 19:00 Uhr

FC Lichtenau II - SV Weitenung II
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SV Weitenung-SV Sasbach

Samstag,30.04.2016, 17.00 Uhr

Stolze neun Spiele infolge konnte sich der SV Weitenung nach Beginn der Rückrunde schadlos halten. Eine beachtliche Serie, die den Klassenerhalt sicher erscheinen ließ. Drei Spieltage und einen mickrigen Punkt später ist die Situation bereits nicht mehr ganz so euphorisch zu beurteilen. Im Tabellenkeller punkten die Abstiegsbedrohten Teams aus Unzhurst, Rotenfels, Lichtenau, Lichtental, Kappelrodeck und insbesondere Sasbach Woche für Woche. Und so schmilzt das vormals stolze Punktepolster zusehends. Definitiv kein Grund zur Panikmache, aber ein Dreier sollte auf Weitenunger Seite doch tunlichst errungen werden, um endgültig einen Strich unter das Thema Abstieg machen zu können. Der von Trainer René Retsch trainierte SV Sasbach wäre im Heimspiel, gemessen an der Tabellensituation, genau der richtige Gegner für dieses Unterfangen. Doch den Aufstrebenden Konkurrenten auf Abstand zu halten, dürfte alles andere als leicht werden. Schlug man zurückliegend doch den FV Muggensturm, die SpVgg Ottenau und den VfR Bischweier. Wer vor Wochen die Tabelle begutachtete und um die Wehrhaftigkeit des SVS nicht weiß, dürfte die Grün-Weißen als sicheren Abstiegskandidaten gehandelt haben. Mittlerweile wird der ein oder andere diesbezüglich seinen Wettschein bereits in den Papierkorb befördert haben. Der Tabellenplatz wird in der ergebnisoffenen Partie des SV Weitenung gegen den SV Sasbach jedenfalls keine Rolle spielen. Blau-Weiß dürfte mutmaßlich über den stärkeren Kader verfügen. Aus psychologischer Sicht liegt der Vorteil beim Gästeteam. Bleibt abzuwarten, wessen Fußballerherz an diesem Tage mehr zu leisten in der Lage sein wird. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Spielbericht SV Weitenung - FC Lichtental

Aufgrund einer miserablen ersten Hälfte, in der die Platzherren alles für ein erfolgreiches Fußballspiel erforderliche vermissen ließen, gelang es dem FC Lichtental der Riehle-Elf nach acht schadlosen Spielen in Serie eine handfeste Niederlage beizubringen. Bereits wenige Minuten nach dem Anstoß wusste der FC die Lücken im Weitenunger Defensivverbund zu nutzen, konnte sich unbehelligt in Richtung Gefahrenzone vortasten und profitierte dann letztlich von der sich im Strafraum abspielenden Slapstickeinlage. Unglücksrabe Hörig wurde angeschossen und beförderte so den Ball unfreiwillig ins eigene Gehäuse (3.). Es sollte noch bitterer kommen. Ob der gänzlich fehlenden Gegenwehr schlängelte sich Grün-Weiß zielstrebig um die zu Statisten umfunktionierten Weitenunger Feldspieler. Seckler legte quer und Routinier Hacalar durfte nach abgesessener Rotsperre schnell wieder jubeln (6.). Nach diesem Schreckensszenario bedurfte es einiger Minuten, ehe sich Blau-Weiß etwas gefangen hatte. Kai Friedmann verpasste indes mit einem strammen Schuss den Anschlusstreffer (12.). Vieles blieb dann auf beiden Seiten Stückwerk, ehe A-Jugend-Torhüter Droll im Weitenunger Tor einen Freistoß entschärfen musste (27.) und auf der Gegenseite nach energischem Einsatz von Frietsch gegen Ex-Weitenunger Friedmann Pietrowiak frei vor Torhüter Becker verzog (29). Bis zum Pausenpfiff hätte der FCL gut und gerne mit 5:1 in Front liegen können. Doch Keeper Droll mit Hand und Fuß, sowie Abwehrchef Seifried mit einer Rettungstat auf der Linie verhinderten Schlimmeres. Erneut Hacalar gestaltete das Ergebnis standesgemäß, als er nach einem langen Ball unbehelligt Fahrt aufnehmen konnte, die Innenverteidigung zum Narren hielt und unhaltbar einnetzte (47.). Nach offenbar durchschlagender Kabinenpredigt fasste sich der SVW ein Herz. Mit dem eingewechselten Miller entwickelte man nun zugleich Druck und Spielwitz, was unmittelbar in den 1:3 Anschlusstreffer mündete. David Friedmanns feine Flanke nickte Miller unhaltbar ein (47.). Am Spielfeldrand war man sich unter den Einheimischen einig. Ein weiterer Treffer würde das Spiel zum Kippen bringen, denn die Gäste wirkten defensiv unter Bedrängnis keineswegs sattelfest. Was blieb, war ein Blau-Weißer Hoffnungsschimmer, den zwingend in Szene zu setzten vermochte man sich nicht mehr. Der eingewechselte Groß besiegelte eine in dieser Höhe verdiente Weitenunger Pleite (80.).
Am Vortag bezwang der SVW II die Lichtentaler Reserve mit 4:0. Die Tore markierten Dominic Frietsch, Jascha Egloff, Julian Stork und Manuel Nock. SG
Weitenung: Droll, Friedmann D., Kamm (Miller), Friedmann K., Seifried, Frietsch, Hettler (Nock, Man.), Pietrowiak (Habich), Hörig, Hördt, Kist
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

It's Derbytime

Heute, 15:15 Uhr
VFB Unzhurst II - SV Weitenung

17:00 Uhr
VFB Unzhurst - SV Weitenung
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SV Weitenung-FC Lichtental, Mittwoch, 13.04.2016, 19:00 Uhr

Nach dem 7:0 Kantersieg im Heimspiel gegen den FC Rastatt 04 vergangenen Sonntag dürfte sich das Thema Abstieg, ganz im Gegensatz zum Gegner aus der Barockstadt, für den SV Weitenung erübrigt haben. Auffälligster Akteur der Begegnung war nach der Pause Markus Frietsch, der mit seinen vier Toren nun bereits auf stolze 19 Saisontreffer kommt. Von einem ähnlich deutlichen Erfolg wird man gegen den FC Lichtental nicht einmal zu träumen wagen dürfen. Denn mit bis dato beruhigenden 37 Punkten steht der FC kurz davor, mit einem weiteren Sieg „den Sack zuzumachen“. Und diese Chance wird sich das Team von Trainer Christian Joos, Auswärtspartie hin oder her, nicht ohne weiteres nehmen lassen. Und dann wäre da ja noch die 2:4 Hinspielniederlage, die es für Grün-Weiß wiedergutzumachen gilt. Der SVW seinerseits konnte die Bürde des „Gewinnenmüssens“ ablegen, kann entfesselt einen einstelligen Tabellenplatz oder gar eine Position im oberen Tabellendrittel zum Saisonabschluss anpeilen und sich auf ein Wiedersehen mit Lichtentals Spielführer Dirk Friedmann, der viele Jahre für den SVW spielte, freuen. Zuletzt standen Fußballlehrer Holger Riehle hierfür nahezu alle Akteure zur Verfügung. Lediglich die beiden Torhüter Markus Welti und Kevin Hertweck, sowie Jonas Huck bereiteten etwas Sorgen. Zumindest auf der Position des letzten Mannes fand sich mit A-Jugendtorwart Dominik Droll kurzfristig ein adäquater Ersatz. Die Form der Weitenunger Reserve einzuschätzen fällt derzeit alles andere als leicht. Sofern man in der Partie gegen den FC Lichtental II Normalform erreichen sollte, dürfte für den Gast mit Blick auf die 0:6 Hinspielniederlage kaum etwas zu erben sein. Doch manchmal schreibt der Fußball seine eigenen Geschichten. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Spielbericht SV Weitenung - FC Rastatt 04 7:0

Das Spiel zwischen dem SV Weitenung und dem FC Rastatt 04 startete mit energischen Angriffen der Einheimischen. Die Rastatter, ohne Ergänzungsspieler angetreten, versuchten bestmöglich dagegen zu halten. Das gelang zunächst gut, da die Weitenunger Angreifer zu umständlich vor dem Tor des besten Rastatter Spielers, Torhüter Michael Werner, agierten. Der Keeper der Einheimischen, der A-Jugendliche Dominik Droll, hatte dagegen einen eher ruhigen Nachmittag. Die Überlegenheit der Gastgeber wurde im Verlauf der ersten Halbzeit immer deutlicher. Ab Minute 35 wurden Chancen im Minutentakt herausgespielt. In dieser Phase war schon abzusehen, dass die Gäste kräftemäßig dem Ansturm der Heimelf nicht lange gewachsen sein würden. In der 44. Minute war es soweit: Frietsch bediente Habich, der locker einnetzte. Kurz darauf holte Gäste-Keeper Werner Habich im Strafraum von den Beinen. Frietsch vollendete souverän zum 2:0 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die Elf aus der Kreishauptstadt als kein Hindernis für den SVW auf dem Weg zum sicheren Klassenerhalt. Ab der 55. Minute war die 04-Elf nur noch zehnt, da Herp verletzungsbedingt passen musste. In der einseitigen Begegnung fiel das nächste Tor durch Frietsch (69.), der Werner aus acht Metern keine Abwehrchance ließ. K. Friedmann setze kurz darauf eine Kist-Flanke sehenswert ins Netz der Gäste (73.). Als nun auch Bulut für die Gästeelf das Spielfeld verlassen musste (75.) reduzierte sich die Anzahl der Spieler von Trainer Hauri nochmals. Gegen nun acht Feldspieler gelangen weitere Treffer. Miller verwertete eine Vorlage von Frietsch (80.) gekonnt. Frietsch traf mit seinem dritten Treffer aus 10 Metern unhaltbar (87.). Pietrowiak setzte den Schlusspunkt unter eine zum Schluss äußerst einseitige Begegnung (89.). In der fairen Partie konnte sich der SV Weitenung die notwendigen Punkte für eine weitere Saison in der Bezirksliga sichern. Die Reservemannschaft des SVW war spielfrei. SF
SV Weitenung: Droll, Friedmann, D. , Kamm (Pietrowiak, 55.), Friedmann, K. , Seifried (Stork, 76.), Frietsch, M., Hettler, Habich (Miller, 67.), Hörig, Hördt, Kist
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SV Weitenung - FC Rastatt 04
Sonntag, 10.04.16, 15:00 Uhr

Noch ist nicht aller Tage Abend. Weder für Blau-Weiß noch für Schwarz-Gelb.
Doch während der SV Weitenung Punkt für Punkt und Spieltag für Spieltag dem endgültigen Klassenerhalt entgegenfiebert, zog es den FC Rastatt 04 nach dem 2. Spieltag schier unaufhaltsam dem zweiten Abstieg infolge entgegen.
Erbittert wehrt man sich gegen das drohende Unheil, müht sich Woche für Woche und ging dennoch an den zurückliegenden fünf Spieltagen als Verlierer vom Platz. Zweifelsohne ist das rettende Ufer noch zu erreichen und die knappen Ergebnisse, unter anderem das 4:2 gegen die SG DJK/Rastatter SC, lassen dies auch nicht unrealistisch erscheinen. Doch mit jedem siegfreien Wochenende wird die Luft dünner.
Insofern dürften Markus Frietsch und Co. auf einen topmotivierten Gegner treffen, der versuchen wird, drei Punkte zu entführen. Holger Riehle hingegen wird sein Team auf einen Sieg einschwören und dem FC seine zweiten Auswärtserfolg kaum gönnen.
Ein Dreier nach zuletzt vier Remis aus fünf Partien dürfte das erklärte Ziel sein, wenngleich Blau-Weiß ob der komfortablen Tabellensituation mit einem weiteren Unentschieden deutlich besser leben könnte als der Gast. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SV Weitenung-FV Ottersdorf, Donnerstag, 24.03.16, 19.00 Uhr

Nahezu alle wichtigen Partien gegen die Kellerkinder der Liga konnte Blau-Weiß in dieser Spielzeit gewinnen. Dazu der ein oder andere Erfolg gegen Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle. Doch gegen Spitzenteams war in der Vorrunde nach Abpfiff regelmäßig Frustbewältigung angesagt. Gegen Wümersheim (4:1), Loffenau (5:0), RSC (2:1) und Ottenau (3:0) setzte es teilweise deutliche Niederlagen. In die Rückrunde konnte man erneut mit einem zu erwartenden Sieg gegen Gaggenau starten. Die Hinspielpleite in Kappelrodeck machte man im folgenden Heimspiel wett, ehe der Winter Einzug hielt. Im Gegensatz zum Saisonbeginn scheint man mittlerweile der Tabellenspitze Paroli bieten zu können. Denn gegen den FV Würmersheim (3:3) und den TSV Loffenau (2:2) erarbeitete man sich jeweils ein Unentschieden und verspielte jeweils gar eine Zwei-Tore-Führung. Gegen den VfR Achern folgte ein wenig berauschendes, aber dennoch souveränes 5:1. Fünf Spiele ohne Niederlage lautet die momentane Bilanz von Coach Holger Riehle. Kein Grund also, sich vor dem zugleich bissigen, als auch erfolgreichen FV Ottersdorf zu verstecken. Immerhin winkt bei einem dreifachen Punktgewinn die magische 40-Punkte-Marke. Diese dürfte bei fünf möglichen Absteigern und dann noch zu absolvierenden elf Spieltagen zwar noch nicht den sicheren Klassenerhalt bedeuten, aber das Unwort Abstieg sollte für die kommenden Wochen passé sein. Vielmehr könnte man das Augenmerk auf Verbesserungen in der Tabelle legen. Bis hin zu Platz vier wäre alles noch denkbar. Die bessere Ausgangssituation hierfür bringt zweifelsohne der FVO mit, der bei einem noch zu absolvierenden Nachholspiel gerade mal einen Punkt hinter dem SVW liegt und das Hinspiel 1:0 für sich entscheiden konnte. Wiedergutmachung ist auch für Team zwei um Trainer Thorsten Heppner angesagt. Denn im Hinspiel ging man mit 5:2 unter. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

VFR Achern - SV Weitenung 1:5
Tore: 2x Friedmann, 2x Habich, Frietsch

Nächster Spieltag:

Mittwoch, 24.03.16, 19:00 Uhr
SV Weitenung II - FV Ottersdorf

Donnerstag, 25.03.16, 19:00 Uhr
SV Weitenung - FV Ottersdorf
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Heute, 15:00 Uhr

VFR Achern - SV Weitenung

SV Weitenung II - Spielfrei
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung – TSV Loffenau 2:2 (2:1, Bezirksliga Baden-Baden).
Trotz einer 2:0-Führung musste sich der gastgebende SV Weitenung am vergangenen Sonntag mit einem Unentschieden gegen den TSV Loffenau zufrieden geben. Nach dem frühen Doppelschlag durch Hördt verkürzte Grossmann kurz vor der Pause zum 2:1 und erzielte in Hälfte zwei schließlich auch den Ausgleich.
Die auf dem Hartplatz stattfindende Partie nahm vom Anpfiff durch den guten Schiedsrichter Albiker hinweg Fahrt auf, bereits nach 5 Minuten kam der Gästestürmer Herb nach einem Fehlpass der Riehle-Elf von der Strafraumkante zum Abschluss und traf mit seinem Heber die Latte. Deutlich effizienter zeigten sich die Weitenunger bei ihren ersten Angriffen: Nach präziser Flanke von der linken Seite durch Hübner vollendete der sträflich allein gelassene Hördt ins kurze Eck zur frühen 1:0-Führung (8.). Auch zwei Minuten später war die Gäste-Defensive nicht auf der Höhe und ließ Hördt bei einer Freistoß-Flanke von Frietsch zu viel Raum. Diesen wusste Hördt zu nutzen, köpfte den Ball ins Tor und brachte seine Farben mit 2:0 in Front. Anschließend zog sich der Weitenunger Defensivverbund etwas zurück und hielt die Gäste erfolgreich vom eigenen Tor fern. Auch mit Hörig, der für den verletzten Huck die Position in der Innenverteidigung übernahm, verlor die Abwehr nicht an Stabilität. Erwähnenswerte Torchancen waren in der ersten Hälfte daher Fehlanzeige. Als sich Zuschauer und Spieler schon mit einer 2:0-Pausenführung abgefunden hatten, fiel dann aus dem Nichts doch noch der Anschlusstreffer. Die Weitenunger Innenverteidigung konnte Herb nur mit einem Foul knapp vor dem Strafraum stoppen, Grossmann fand mit seinem Freistoß dann einen Weg durch die Mauer und ins Tor zum 2:1 (45.).
Dieser Treffer zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt vor der Pause gab den Gästen um Trainer Huber Auftrieb für die zweite Hälfte. Der SV Weitenung ließ sich weit in die eigene Hälfte drängen und verlor in der Offensive die Bälle viel zu schnell, um für Entlastung zu sorgen. Während Zeltmann in der 54. Minute aus Nahdistanz noch seinen Meister in Keeper Welti fand, fiel drei Minuten später der Ausgleich. Einen langen Ball verlängerte Grossmann im Strafraum per Kopf geschickt an den zu zaghaft agierenden Innenverteidigern vorbei ins Netz (57.). Anschließend konnte sich die Heimelf etwas vom Druck befreien, mehr als zwei Schüsse von Frietsch (64.) und Hördt (67.) sprangen offensiv aber nicht heraus. Auf der anderen Seite hatte Herb gleich zwei Mal die Führung auf dem Fuß. Zunächst stand er bei seinem Torschuss aber im Abseits (65.) und traf anschließend erneut nur die Latte (70.). Die Weitenunger Defensive wirkte in dieser Phase alles andere als sattelfest. Der eingewechselte B. Mangler kam im Strafraum zum Schuss, fand aber nur den im Abseits stehenden D. Mangler (74.). Am Unentschieden konnten in der Schlussphase schließlich auch der Weitenunger K. Friedmann (77.) und erneut B. Mangler (88.) nichts mehr ändern, so dass beide Mannschaften mit einem Punkt leben müssen. Während die Verantwortlichen beim SV das Unentschieden als weiteren Punkt gegen den Abstieg werten, verlor der TSV dadurch etwas den Anschluss an die Spitzengruppe der Bezirksliga.
Im Duell der Reserven behielt der Gast aus Loffenau mit 0:2 die Oberhand. SH
SV Weitenung: Welti – D. Friedmann, Seifried, Huck (15. Hörig), Kist – Hübner, Hördt, Hettler, Frietsch, K. Friedmann (76. Miller) – Habich (66. Pietrowiak).
TSV Loffenau: Danes – Lumpp, Seehase, Gungl (56. B. Mangler), Reiß, Ebner, D. Mangler (82. Krmpotic) , Zeltmann, Mahler – Herb (60. Skubatz), Grossmann.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SV Weitenung-TSV Loffenau
Sonntag, 13.03.2016, 15.00 Uhr

3:3 beim zuhause punktverlustfreien Tabellenführer und das nur aufgrund eines späten Foulelfmeters für den Gegner. Dazu beeindruckende Comebacks der Langzeitverletzten Sergej Miller und insbesondere Kai Friedmann. Weiter eine stark besetzte Reservebank. Begebenheiten, die SVW-Trainer Holger Riehle durchaus zufrieden stellen dürften.
Verzichten muss er derzeit lediglich auf Torhüter Kevin Hertweck und Stürmer Manuel Nock, die beide zeitnah wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werden. Längerfristig wird lediglich noch Marco Nock verletzungsbedingt ausfallen.
Gute Aussichten also von Platz sechs auf die beiden unteren Drittel der Liga. Doch mit dem TSV Loffenau bekommt es der SVW mit einem echten Hochkaräter zu tun. Sechs Punkte mehr (39) hat der sowohl heim- als auch auswärtsstarke Aufsteiger auf der Habenseite. Nebenbei erzielte die Offensivabteilung um Patrick Herb (14) und Tobias Grossmann (9) stolze 45 Treffer bei gerade mal 25 Gegentoren. Im Hinspiel beim 5:0 zogen alleine Herb und Grossmann dem SVW die Ohren lang.
Beide durften einen Doppelpack erzielen und sind aufgrund ihrer Treffer beim 4:0 vergangenen Spieltag gegen den FV Muggensturm wohl bereits wieder in Topform. Um zu verdeutlichen welche knifflige Aufgabe auf Blau-Weiß wartet, bedarf es keiner weiteren Worte.
Ähnlich brisant ist die Partie für den SVW II, der gegen den favorisierten TSV II um Stürmer Martin Beiner (18 Saisontreffer) antritt. Der TSV kommt mit einem 1:0 Sieg aus dem Spitzenspiel im Gepäck nach Weitenung. Die Heppner-Elf hingegen musste der Konkurrenz spielfrei zusehen. Für beide Teams steht mit der Begegnung einiges auf dem Spiel. Der Sieger könnte unter Umständen einen letzten Angriff auf die Tabellenspitze starten. Für den Verlierer dürfte der Meisterschaftstraum ausgeträumt sein. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Sieg im letzen Testspiel vor Rückrundenstart:

FC Germania Schwarzach - SV Weitenung 2:6
Tore: 3x Habich, 2x Boon, Pietrowiak

Rückrundenstart:

05.03.16, - 16:00 Uhr----FV Würmersheim - SV Weitenung

SV Weitenung II - Spielfrei
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Testspielergebnisse:

SVW - SV Ulm 1:2
Tor: Boon

FC Varnhalt - SVW 0:2
Tore: Hördt, Habich

SVW - SV Ödsbach 3:2
Tore: Manuel Nock, Huck, Habich

Bevor es am Samstag, 05.03.2016, 16.00 Uhr, auswärts bei Spitzenreiter FV Würmersheim wieder um Punkte geht, steht am Samstag, 27.02.2016, 16:30 Uhr, beim FC Germania Schwarzach ein letzter Test an.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Andreas Kraft neuer Trainer zur kommenden Saison.

Einvernehmlich entschieden sich Verein und der derzeitige Trainer Holger Riehle, die bis dato erfolgreiche Zusammenarbeit nach Saisonende nicht zu verlängern.

Andreas Kraft war bisher als Trainer hauptsächlich in Nordbaden tätig und war unter anderem Jugendcoach beim KSC und dem SV Sinzheim.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung hat ein neues Foto hinzugefügt. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Spielplan Rückrunde 2016:

Samstag, 05.03.16 - 16:00 Uhr -- FV Würmersheim - SVW
Sonntag, 13.03.16 - 15:00 Uhr -- SVW - TSV Loffenau
Sonntag, 20.03.16 - 15:00 Uhr -- VFR Achern - SVW
Donnerstag, 24.03.16 - 19:00 Uhr -- SVW - FV Ottersdorf
Sonntag, 03.04.16 - 15:00 Uhr -- FV Bad Rotenfels - SVW
Sonntag, 10.04.16 - 15:00 Uhr -- SVW - Rastatt 04
Mittwoch, 13.04.16 - 19:00 Uhr -- SVW - FC Lichtental
Samstag, 16.04.16 - 17:00 Uhr -- VFB Unzhurst - SVW
Sonntag, 24.04.16 - 15:00 Uhr -- FC Ottenhöfen - SVW
Samstag. 30.04.16 - 17:00 Uhr -- SVW - SV Sasbach
Sonntag, 08.05.16 - 15:00 Uhr -- VFR Bischweier - SVW
Mittwoch, 11.05.16 - 19:00 Uhr -- SVW - SpVgg Ottenau
Mittwoch, 18.05.16 - 19:00 Uhr -- FC Lichtenau - SVW
Samstag, 21.05.16 - 17:00 Uhr -- SVW - Rastatter SC/DJK
Samstag, 28.05.16 - 17:00 Uhr -- FV Muggensturm - SVW
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Bühler Hallenstadtpokal 2016!

Am Sonntag den 10.01.16 ist es wieder soweit, alle Bühler Stadtteile spielen in der Großsporthalle Bühl die diesjährigen Stadtmeisterschaften aus.

Spielplan unserer Teams:

10:32 Uhr, SVW II - SV Neusatz II
11:20 Uhr, VFB Bühl II - SVW II
11:52 Uhr, SVW II - SC Eisental II
12:40 Uhr, SVW II - SV Altschweier II
13:41 Uhr, SV Vimbuch II - SV Weitenung II

14:45 Uhr, SVW - SV Neusatz
15:35 Uhr, VFB Bühl - SVW
16:07 Uhr, SVW - SC Eisental
16:57 Uhr, SVW - SV Altschweier
17:59 Uhr, SV Vimbuch - SV Weitenung
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Bilder vom Tipico Cup: ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen