SVW auf Facebook

Facebook Posts

70 Jahre SV Weitenung ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Erfolgreicher Auftakt in die Kreisliga A Süd

SV Weitenung – SV Sasbachwalden 1:0

Dem SV Weitenung gelang ein erfolgreicher Auftakt in der Kreisliga A Süd. Gegen den Aufsteiger aus Sasbachwalden gewann man hochverdient mit 1:0; bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg deutlich höher ausfallen können.

Mit der ersten Chance des Spiels ging die Heimelf aus Weitenung in Führung: Habich erlief aus abseitsverdächtiger Position einen langen Ball und vollstreckte abgezockt zum 1:0. Auch im weiteren Verlauf des von vielen Zweikämpfen geprägten Spiels behielt der Gastgeber die Zügel in der Hand. Gefährlich wurde es wieder, als Habich einen Schuss aus spitzem Winkel nicht ins Tor brachte (37.) und Erhardt nach Habichs Solo den Ball gerade noch von der Linie kratzen konnte (38.). Kurz vor der Pause hatte Ohnemus eine weitere Chance aufs 2:0.

Nach der Pause versuchte der Gast engagierter nach vorne zu spielen. Die erste Chance verbuchte jedoch Friedmann, der Gästetorhüter Bartmann zu einer Parade zwang (50.). Die beste Chance der Gäste hatte Trapp, brachte bei seinem Abschluss aus spitzem Winkel allerdings nicht genug Druck hinter den Ball (53.). Danach nahm die Kraft-Elf wieder das Spiel an sich und Habich scheiterte nach guter Vorarbeit von Ziegler am Pfosten (58.). Auch nach der gelb-roten Karte für Gästespieler Jonas Wilhelm (66.) behielt der Bezirksliga Absteiger das Heft in der Hand. Miller (68.) und Hübner (87.) boten sich nochmals zwei glänzende Chancen, scheiterten aber an Torhüter Bartmann bzw. an den eigenen Nerven.

Das Vorspiel der Reserven endete mit 2:3. Die Tore für den SVW erzielte Manz und der gegnerische Torwart per Eigentor. SH
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Saisonauftakt Kreisliga A Süd

SV Weitenung - SV Sasbachwalden 1:0

Tor: Habich

SV Weitenung II - SV Sasbachwalden II 2:3

Tore: Manz, Eigentor
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Saisonauftakt gegen den SV Sasbachwalden

Die schweißtreibenden Wochen der Vorbereitung nehmen ein Ende – die Saison der Kreisliga A Süd beginnt an diesem Wochenende.

Der Bezirksliga-Absteiger SV Weitenung bestreitet dabei zunächst ein Heimspiel und trifft am Sonntag, 17 Uhr auf den Aufsteiger aus Sasbachwalden, welcher sich über die Relegation einen Platz in der Kreisliga A Süd sicherte.
Nach einem gelungenen Aufstieg folgt nicht selten auch eine gelungene Runde in der neuen Saison und dies will die Mannschaft um Trainer Schweigert auch schaffen. So werden Sie versuchen den Schwung aus der vergangenen Saison mit in die neue Runde zu nehmen um gleich mit einem Erfolgserlebnis zu beginnen.
Anders die Lage beim SV Weitenung: Nach nur zwei Siegen in der abgelaufenen Bezirksliga Saison will man versuchen den Spieß umzudrehen und direkt mit einem Sieg starten. Dass die Mannschaft genug Potential hat, zeigte der Gewinn des Bezirkspokals.
Mit einem nahezu unveränderten Kader streben Trainer Andreas Kraft und die Verantwortlichen des Vereins eine sorgenfreie Runde an – dazu wäre ein Auftaktsieg sicherlich eine hervorragende Basis.


Die Zuschauer dürfen sich daher auf ein spannendes und offenes Spiel freuen
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Profilbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Spielbericht SS Weyersheim – SV Weitenung 8:9 (1:1) n.E.
Veröffentlicht von SV Weitenung

Im Rahmen des PAMINA-Super-Cups gastierte der SV Weitenung als amtierender Pokalsieger des Bezirks Baden-Baden beim Pokalsieger des Bezirks Hagenau der Societé Sportiv Weyersheim.

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung mit dem Abspielen der Nationalhymnen begrüßten Dieter Klein (Bezirksvorsitzender Baden-Baden), André Hahn (Vizepräsident Bezirk Elsass), Patrice Hild (Präsident der SS Weyersheim) und die PAMINA-Vertreterin Victoria Hansen beide Mannschaften zu diesem länderübergreifenden Spiel.

Die zahlreich angereisten Gästefans sahen eine zunächst präsentere Heimelf. Schnelle Diagonalwechsel sorgten immer wieder für Druck in Richtung Gehäuse des SVW. Eine erste Torannäherung der SSW durch Walter ging noch neben das Tor, danach musste Oser im SVW-Tor einen Alleingang wiederum durch Walter entschärfen (19.).
Eine erste Torannäherung des SVW durch Miller nach Hübner-Flanke brachte keine Gefahr für die Heimelf. Der Druck der Elsässer, die vergleichsweise in der Landes-/Verbandsliga angesiedelt sind, gipfelte in einem Lattenkracher von Walter, bei dem Oser keine Chance gehabt hätte (43.).
Der Kreisliga A – Vertreter aus Deutschland hielt allerdings tapfer dagegen und konnte ein torloses Unentschieden mit in die Pause nehmen.

Bei auch nach der Halbzeitpause tropischen Bedingungen, verflachte die Partie in Bezug auf das Spieltempo, obwohl eine unbegrenzte Anzahl an Spielerwechseln möglich waren. Auf den Dauerdruck der Weyersheimer aus der ersten Halbzeit reagierte die Kraft-Elf mit dem Versuch der vermehrten Spielkontrolle über Ballbesitz. Dennoch kamen die Gastgeber zu ihrer verdienten Führung, als ihr überragender Abwehrspieler Spenle einen Freistoß aus 20 Metern direkt im Tor versenkte (67.).
Mit der Führung im Rücken agierten die Spieler von Trainer Fancello wieder druckvoller und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann die endgültige Entscheidung zugunsten der Heimmannschaft fallen würde.

Dennoch gelang es dem SVW für Entlastung zu sorgen und Habich verpasste eine starke Hübner-Flanke nur knapp (74.).
Der Spielverlauf wogte nun hin und her, da SVW-Coach Andreas Kraft taktisch auf Dreierkette umstellte, um so mehr Druck in der Offensive aufbauen zu können.
Oser rettete mehrfach gegen die Heimstürmer oder der Pfosten half mit den Rückstand nicht noch größer werden zu lassen. Die Belohnung im dem nun offenen Schlagabtausch holten sich die Weitenunger in der 82. Minute ab, als Miller eine kluge Hereingabe von Manuel Nock gekonnt zum Ausgleich nutzen konnte. Fast wäre in den Schlussminuten Sascha Hübner noch die Führung für den SVW gelungen, im Gegenzug mussten die Gästefans noch zittern, als eine Eckballserie der Mannschaft aus dem Elsass für brenzlige Situationen vor dem SVW-Tor sorgten.

Es blieb letztlich bei dem Unentschieden nach der regulären Spielzeit.
Im direkt anschließenden Elfmeterschiessen verwandelten die Weitenunger Miller, Hördt, Sascha Hübner, Braun, Häringer, Manuel Nock, Ziegler und dann entscheidend Kai Friedmann zum frenetisch umjubelten Pokalsieg. SVW-Keeper Michael Oser hatte zuvor den Elfer von Adam gehalten. Nach dem erneuten Abspielen der Nationalhymne konnte SVW-Kapitän Andreas Häringer den Siegerpokal in die Höhe stemmen.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

***SVW kann International***

Reguläre Spielzeit 1:1 (Tor: Miller)

n.E. 8:9

SV Weitenung gewinnt den Pamina Super Cup nach Elfmeterschießen gegen den SS Weyersheim
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Pamina Super Cup Finale ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

***SVW spielt international***

Pamina -Supercup Finale SS Weyersheim vs. SV Weitenung

Anpfiff des Finales ist am Mittwoch 2. August 2017 beim SS Weyersheim um 19 Uhr.
Hier treffen die beiden Pokalsieger des Bezirks Baden-Baden sowie der Region Haguenau aufeinander.
Traditionell ist der Pamina-Supercup eine Maßnahme zur Förderung der deutsch-französischen Freundschaft in der Pamina-Region
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Spielbericht 1. Hauptrunde Südbadischer Verbandspokal

SV Weitenung - Rot-Weiss Elchesheim 3-4 (1:3)

Knappe Niederlage in intensivem Pokalfight gegen Rot-Weiss Elchesheim 1929

Der SV Weitenung musste sich im südbadischen Verbandspokal in der ersten Runde dem FW RW Elchesheim in einem packenden Pokalfight nur knapp mit 3:4 geschlagen geben. Trotz tropischen Bedingungen sahen die Zuschauer ein intensives Spiel mit vielen Toren, in dem der Gastgeber die aktivere Mannschaft war, aber letztlich an der effektiven Chancenverwertung des Landesligists und zu vielen einfachen Fehlern im eigenen Defensivverbund scheiterte.
Der SVW kam zunächst besser ins Spiel und Hübner konnte über die linke Seite zweimal Habich im Sechzehner bedienen, der allerdings den Ball nicht auf das Tor brachte. Das erste Tor fiel auf der anderen Seite: SVW Keeper Oser fand mit seinem Pass nur den gegnerischen Schneider, der die Einladung annahm und zum 1:0 vollstreckte (11.). Die Heimelf steckte nicht auf und kam durch Habich, der einen Pass von Miller direkt ins lange Eck abschloss, zum Ausgleich (19.). Habich bot sich in der Folge gleich zweimal die Chance auf die Führung, er konnte allerdings nicht entscheidend abschließen. Nach der Trinkpause dann die erneute Führung für die bis dahin recht passiven Gäste, denn Riili verarbeitete einen verlängerten Abschlag im Strafraum geschickt zum 1:2 (30.). Riili verpasste das 1:3 zunächst, als er nach einer ungewollten Kopfballverlängerung freistehend am Tor vorbei zielte (33.). Besser machte er es kurz darauf, als er sich nach einem Steilpass gegen den herauseilenden Oser im Zweikampf durchsetzen konnte.
Die Kraft-Elf ließ sich auch durch den Zwei-Tore-Rückstand nicht aus dem Spiel bringen und spielte in der zweiten Hälfte weiter nach vorne. Hördt scheiterte nach einer Ecke noch aus kurzer Distanz am Torhüter (50.) doch Habich verkürzte zum 2:3 als er nach einem langen Ball denselben über den herausgeeilten Brunner lupfte (53.). Zweimal Miller, Friedmann und erneut Hördt nach einer Ecke verpassten den Ausgleich für den anrennenden Gastgeber, der kurz darauf den nächsten Gegentreffer hinnehmen musste. Essig setzte sich am Fünfmeterraum nach einer Ecke durch und köpfte zum 2:4 ins kurze Eck. Doch der SVW kam noch einmal zurück: Elchesheim bekam den Ball nicht aus dem Sechzehner und Miller schloss trocken zum 3:4 ab (78.). In der turbulenten Nachspielzeit bot sich dem letztjährigen Bezirkspokalsieger mehrmals die Chance zum Ausgleich. Brauns Schuss konnte Brunner gerade noch um den Pfosten lenken und Frietsch kam gleich dreimal zum Abschluss, der Ball fand den Weg jedoch nicht mehr ins Tor.
Trotz der Niederlage können die Spieler des SV Weitenung mit erhobenem Haupt vom Platz gehen, bot man dem Landesligist doch über die meiste Zeit des Spiels mehr als Paroli so dass der Zwei-Klassenunterschied nur in wenigen Situationen zu erkennen war
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

****Breakingnews***

SVW unterliegt Rot-Weiss Elchesheim 1929

Endergebnis 3:4 (1:3)

Tore auf Weitenunger Seite 2x Habich, Miller
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Der SV Weitenung bedankt sich bei dem gesamten Team des Vitaldorv - Praxis für Physiotherapie und Training für die schweißtreibenden und intensiven Einheiten. 💪💪💪 ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Verbandspokal 1. Runde, Sa. 29. Juli, 17 Uhr

Durch den Gewinn des Rothaus-Bezirkspokals im vergangenen Juni qualifizierte sich der SV Weitenung für die 1. Runde des Verbandspokals Südbaden. Das Spiel findet statt gegen den FV RW Elchesheim im heimischen Stadion am kommenden Samstag, 29. Juli um 17 Uhr.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Heute tritt der SV Weitenung bei dem "Turnier der Bühler Vereine" beim SV Vimbuch e.V. an! Erstes Spiel des SVW findet um 18 Uhr statt!!' ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

*Testspielergebnis *

SV Weitenung unterliegt dem SV Sasbach mit 4:2

Tore auf Weitenunger Seite erziehlten Habich und Frietsch.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

*Testspiel*

Heute um 19 Uhr tritt der SVW zum ersten Testspiel beim Sportfest in Sasbach an.

SV Sasbach - SVW
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Euro District 2017 ... MehrWeniger

Hallo liebe fussballfreunde von Weitenung, Der Fusballverein SS Weyersheim freut sich auf dass Spiel im Stade De La Zorn in Weyersheim am 2. August ! www.societe-sportive-weyersheim.com

Auf Facebook ansehen

Hallo liebe fussballfreunde von Weitenung, Der Fusballverein SS Weyersheim freut sich auf dass Spiel im Stade De La Zorn in Weyersheim am 2. August ! www.societe-sportive-weyersheim.com ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Grundlagen schaffen 💪 ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Der SV Weitenung ist am heutigen Montag in die Vorbereitung der Saison 2017/2018 gestartet.

Anstehende Spiele:

15.07.2017 Anpfiff: 19:00 Uhr
SV Sasbach- SVW (Sasbach Sportfest)

22.07.2017 Anpfiff: 17:00
SVK Beiertheim - SVW

24.07.2017 ab 18 Uhr
Bühler Stadtmeisterschaften (Vimbuch)

29.07.2017 17:00 Uhr
1. Runde Südbadischer Verbandapokal
SVW - Rot-Weiss Elchesheim 1929

01.08.2017 19:00 Uhr
Testspiel
GSK Karlsruhe - SVW

02.08.2017 19:00 Uhr
Euro District
FV Weyersheim - SVW
(Spielort Sportplatz Weyersheim)
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

+++ Auslosung 1. Runde SBFV-Pokal +++

In der 1. Hauptrunde trifft der SV Weitenung auf den Landesligisten FV RW Elchesheim.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Bilder vom Bezirkspokalfinale
SV Weitenung - FV Baden-Oos 2:1

Fotos: Toto
... MehrWeniger

Bilder vom Bezirkspokalfinale SV Weitenung - FV Baden-Oos 2:1 Fotos: Toto

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Wir sind bereit für Montag ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

+++ SVW zieht ins Pokalfinale ein +++

FSV Kappelrodeck-Waldulm - SV Weitenung 1:3
Tore: Miller, Habich und Hübner

Somit trifft man am Pfingstmontag (5.Juni) im "Finale dahoam" auf den Tabellenführer der Kreisliga A den FV Baden-Oos.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SVW - FC Lichtental

Ein echtes Kellerduell findet am So., 23.4. um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Weitenung statt, wenn der FC Lichtental im Rahmen des 25. Spieltags der Bezirksliga auf den SV Weitenung trifft. Der Tabellen-13. aus Lichtental steht dabei mächtig unter Druck und braucht dringend Punkte gegen den Abstieg während für das abgeschlagene Schlusslicht aus Weitenung der Abstieg bereits besiegelt ist.
Der FC Lichtental schwebt in seiner zweiten Saison in der Bezirksliga in akuter Abstiegsgefahr. Nach einer guten Hinrunde und der besten Saisonplatzierung von Platz 7 am 16. Spieltag ist man nun seit 8 Spielen ohne Sieg und steckt tief im Abstiegskampf. Auch am vergangenen Spieltag reichte es beim 0:0 gegen den direkten Konkurrenten aus Forbach nicht zum ersten Sieg im Jahr 2017. Ein Erfolgserlebnis gegen den Tabellenletzten aus Weitenung wäre da nicht nur hilfreich sondern ist nahezu Pflicht für die Mannschaft von Trainer Christian Joos, will man auch kommende Saison in der Bezirksliga auflaufen.
Auch der SV aus Weitenung ist in diesem Jahr noch ohne Sieg, konnte aber sowohl dem SV Oberachern II und dem FC Ottenhöfen aus der Spitzengruppe der Bezirksliga durch zwei Unentschieden schon wichtige Punkte abknöpfen. Auch beim 4:4 gegen den VfR Bischweier zeigte die Mannschaft mehrfach Moral und glich gleich drei Mal eine Führung des Gegners aus. Auch wenn man mit 10 Punkten mittlerweile im zweistelligen Bereich angekommen ist, ist der Klassenerhalt nur noch reine Utopie. Dennoch wird die Mannschaft von Trainer Andreas Kraft alles daran setzen, noch den einen oder anderen Saisonsieg einzufahren. Die Zuschauer dürfen am Sonntag daher ein spannendes Spiel erwarten.
Im Vorspiel der Reserven um 13:15 ist der Gastgeber gegen den noch sieglosen Tabellenletzten klarer Favorit und alles andere als drei Punkte wäre eine Enttäuschung.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

70 Jahre SVW - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus...

So einiges tut sich im Jahre 2017 beim 1947 gegründeten SVW. 70-jähriges Vereinsjubiläum! Gestartet wurde mit der mittlerweile erfolgreich abgeschlossenen Fastnachtskampagne. Neben weiteren Highlights wie der Generalversammlung, bei der in Teilbereichen ein Umbruch in der Vorstandschaft ansteht, der mehrtägigen Jubiläumsveranstaltung im September, sowie der Ausrichtung des Stadtpokals der Jugend und Senioren im Winter2017/2018, steht 2017 ein Erweiterungsbau auf dem Sportgelände an. Dieser soll in der heutigen Ausgabe des SVW Aktuell vorgestellt werden. Das derzeitige Kassen- und Gerätehaus wird umfassend saniert, wobei das Dach abgenommen wird und ein neues Dach gestellt wird. Hintergrund ist unter anderem, dass dieses entsprechend verlängert werden kann, so dass in der direkten Folge eine Pergola/Festecke entsteht, die auch eine entsprechende Überdachung bietet. Das Haus an sich wird innen umgestaltet, sodass Toiletten entstehen und ein Raum zum Rasenplatz hin und zur Pergola einen Speisen- und Getränkeverkauf in beide Richtungen ermöglicht. Weiter wird die Elektroinstallation auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Angedacht ist darüber hinaus eine Installation einer Lautsprecheranlage. Um für die Pergola bzw. den Festplatz eine ebene Fläche zu erhalten, muss südlich des Verkaufshäuschens jede Menge Material aufgeschüttet werden. Mit entsprechenden Abstellsteinen zum Clubhaus hin wird der gesamte Platz etwas angehoben. Darüber hinaus werden in Verlängerung der Pergola zwei neue Garagen als Materiallager gestellt, die sowohl vom Rasenplatz, als auch vom Hartplatz her zugänglich sein werden. Der Zeitplan: Nach möglichst zeitnaher Erteilung der Baugenehmigung bzw.des „roten Punktes“ folgt in den nächsten Wochen der Spatenstich. Die Einweihung ist zur Jubiläumsveranstaltung im September
vorgesehen. Bis dorthin ist natürlich unter professioneller Führung einiges an Hilfsarbeiten durch Mitglieder, Freunde und Gönnerunseres Vereines zu bewältigen. Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung, um dieses schon lange erforderliche Bauvorhaben umsetzen zu können. Sobald die Helferpläne mit Leben erfüllt werden können, erfahrt ihr davon. Wer schon jetzt weiß, dass er in irgendeiner Form Unterstützung leisten kann, kann sich gerne an eines unserer Vorstandsmitglieder wenden.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Der Ball rollt wieder!!!
Heute geht´s wieder los.

Zu Gast ist der VFB Unzhurst zum Derby.

13:15 Uhr, SV Weitenung 2 - VFB Unzhurst 2

15:00 Uhr, SV Weitenung - VFB Unzhurst
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Rosenmontagsknaller 2017:

Dieser steigt wieder ab 20:11 Uhr
Einlass bereits ab 19:30 Uhr

Happy Hour
von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr mit Prosecco für 1€ und Pils für 1.50 €

Heimbringservice:
Dieser steht wieder im Umkreis von 15km kostenfrei von 1:30 Uhr bis 03:30 Uhr zur Verfügung

Vorverkauf:
Karten gibt es für 7 Euronen
beim Autohaus Huck, in der Apotheke Weitenung oder bei Fiori Deko.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorbericht SV Weitenung-SV Sasbach
Samstag, 22.10.16, 16:00 Uhr

Ungleicher könnten die Grundvoraussetzungen kaum sein. Der sensationell gut in die Saison gestarteter Tabellenführer aus Sasbach gastiert beim, gemessen an den Ergebnissen, bislang enttäuschend agierenden Tabellenletzten aus dem Weitenunger Blumendorf. Platz eins mit stolzen 22 Punkten gegenüber Platz 16 mit sechs Punkten, resultierend aus einem Sieg gegen den SV Forbach und drei Remis gegen den VfB Unzhurst, den SV Oberachern 2 und zuletzt gegen den FC Lichtental. Dabei hat Weitenungs Trainer Andreas Kraft nicht nur mit einer anhaltenden Verletzungsmisere zu kämpfen, die stellenweise bis zu zehn Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft betraf. Daraus resultierend musste das Team regelmäßig Spieltag für Spieltag umgebaut werden. Von Konstanz keine Spur. Genau dies erhofft man sich auf Weitenunger Seite für die kommenden Wochen. Wie dies funktioniert beweist die Elf von Spielertrainer Rene Retsch Woche für Woche und krönte ihre Konstanz unlängst mit der Tabellenführung. Doch trotz alledem kann von einem Nimbus der Unbesiegbarkeit der Lenderdörfler keine Rede sein. Und auch unter den erzielten Siegen befanden sich immer wieder knappe Ergebnisse, sodass die Favoritenrolle zwar klar verteilt, von Blau-Weißer Chancenlosigkeit jedoch keine Rede sein dürfte. Von Untergangsstimmung will beim Tabellenletzten derzeit ohnehin niemand etwas wissen. Ein Drittel der Saison ist zwar bereits gespielt doch mit ein oder zwei Siegen in Folge wäre der Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt. Ob hierfür in dieser Partie der Grundstein gelegt werden kann bleibt abzuwarten. Eine ähnlich schwere Aufgabe hat der SVW II vor der brust, der sich nach vier siegen und vier Niederlagen ebenfalls gegen den Tabellenführer beweisen muss. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung - SV Forbach 3:0
Tore: 2x Häringer, Hördt

SV Weitenung II - SV Forbach II 0:4
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Unentschieden gegen den Meisterschaftsfavoriten.

SVW - SV Oberachern 2 1:1
Tor: Häringer (Foulelfmeter)
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Spielbericht SVW - FC Ottenhöfen

Im Bezirkspokal-Achtelfinale zwischen den beiden Bezirksligisten starteten beide Teams mit offensiven Aktionen. Golly für die Gäste und Hettler für den SVW vergaben jedoch.
Mit zunehmender Spieldauer setzte sich das druckvolle Spiel der Gäste immer mehr durch. Die gefährlichen Aktionen, vor dem von Neuzugang Janis Krämer erstmals gehüteten SVW-Tores, nahmen zu.
Nach einem der vielen Ballverluste des SVW im Mittelfeld schalteten die Achertäler schnell um und Senn konnte die Führung erzielen (22.). Mit dem Vorsprung im Rücken agierte die Gäste-Elf noch sicherer. Diese Dominanz schlug sich in einem weiteren Treffer durch Gästespielführer Hock nieder (29.). Zu diesem Zeitpunkt erschien es nur eine Frage der Zeit zu sein, wann die nächsten Tore für den überlegenen Gast fallen werden.
Erst kurz vor dem Seitenwechsel machten sich die Einheimischen auf, sich mit Erfolg zu wehren. SVW-Kapitän Markus Frietsch setzte gekonnt den zuvor eingewechselten Kevin Schoch ein, der per Kopf aus kurzer Distanz einnetzte(44.).
Mit diesem für die Heimelf schmeichelhaften Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt.
Coach Andreas Kraft vom SVW hatte wohl in der Halbzeitansprache die richtigen Worte gefunden, denn sein Team kam wie umgewandelt aus der Kabine. Nach einem Flankenlauf von Stork verpassten Freund und Feind den quer durch den Fünfmeterraum fliegenden Ball bis auf Schoch, der in Torjägermanier abstauben konnte(48.). Dieser Treffer brachte nun endgültig die Partie zum kippen. Waren vor dem Seitenwechsel die Gäste eindeutig am Drücker, so dominierten die Einheimischen nun die Begegnung. Hübner und Frietsch konnten die Konfusion in der Gästeabwehr nicht nutzen, stattdessen fiel aus heiterem Himmel die erneute Führung für die Petit-Elf, als Roth von der SVW-Abwehr nicht zu stoppen war(78.). Der Schock über den erneuten Rückstand währte nur kurz. Mit einer kämpferisch großartigen Einstellung stemmte man sich aufseiten des SVW gegen das drohende Pokalaus.
Eine große Chance ergab sich als Hörig im Strafraum umgerissen wurde und dem Unparteiischen keine andere Wahl blieb als auf Strafstoß zu entscheiden. FCO-Keeper Bühler blieb jedoch Sieger im Duell mit dem Weitenunger Spielführer Frietsch (81.).
Weiterhin wurde das Tor der Gäste berannt und der Lohn der Mühen war der Ausgleich durch Sascha Hübner, der eine Freistoßflanke artistisch im Netz der Gäste versenkte (90.).
Die Krönung der Aufholjagd folgte allerdings noch in der Nachspielzeit, als Kai Friedmann einen zu kurz abgewehrte Eckball von der Strafraumkante unter die Latte hämmerte (90.+3). Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken können die anstehenden Aufgaben von Seiten der Einheimischen im Ligaalltag hoffnungsvoller angegangen werden.
SF
SV Weitenung: Krämer, Stork (Hörig, 59.), Hettler (75. Miller ), Friedmann, D., Frietsch, Friedmann, K., Häringer, Kist, Hördt, Hübner, Pietrowiak (43. Schoch)
FC Ottenhöfen: Bühler, M., Roth, Fischer, Bühler, D., Hock, Siefermann, Senn, Schemel, Golly, Sackmann, Benz
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

++ In einer bis zur letzten Minute spannenden Partie, setzte sich der SVW gegen den FC Ottenhöfen durch und steht somit in der nächsten Pokalrunde ++

SVW - FC Ottenhöfen 4:3
Tore: 2x Schoch, Hübner, Friedmann
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Vorberich SV Weitenung - FV Bad Rotenfels
Sonntag, 21.08.2016, 17.00 Uhr

Nicht nur eine neue Saison brach mit der Bezirksligasaison 2016/2017 vergangenes Wochenende an. Beim SV Weitenung hielt die eine oder andere Neuerung Einzug. Mit Trainer Andreas Kraft konnte ein erfahrener Mann verpflichtet werden, dessen Handschrift auf dem Platz bereits nach wenigen Wochen erkennbar ist und mit dem Pokalsieg gegen den SV Ulm bereits erste Früchte trug. Aus verschiedenen Gründen war das SVW-Spiel in der ersten Saisonpartie gegen den FV Muggensturm hingegen nicht von Erfolg gekrönt. Neben der Chancenverwertung waren dies unter anderem Umstände, wie Verletzungen verschiedener Spieler und ein unglücklicher Feldverweis, die man nur bedingt beeinflussen kann. In der Vorbereitung wurde hart daran gearbeitet, die Spielidee zu verinnerlichen und die Neuzugänge, überwiegend Spieler aus der eigenen Jugend, zu integrieren. Der ein oder andere verdiente und trotz ihres noch jungen Alters bereits erfahrene Spieler verließ den Verein. Hinzu kamen jedoch verheißungsvolle Jungtalente und zudem mit Andreas Häringer ein mit Verbandsligaerfahrung ausgestatteter Akteur. Im Torhüterbereich kam der junge Janis Krämer, zudem aus der eigenen Jungend Dominik Droll und mit Michael Oser kehrte nach fast einjähriger Verletzungspause eine weitere Alternative zurück auf den Rasen.
Eine Grundlage, die auf der einen Seite nicht um die sportliche Zukunft bangen lässt. Auf der anderen Seite muss man natürlich zusehen, nicht aufgrund verschiedener Spielerausfälle früh in eine unerwünschte Situation zukommen. Ein Erfolg gegen den mit einem Remis gegen den SV Forbach gestarteten und mit Neuzugängen gut verstärkten FV Bad Rotenfels wäre hierfür ein brauchbarer Fundamentstein. SG
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Bezirkspokal 2. Runde, SVW-SV Ulm 2:1 (0:0)

Mit Spannung erwartet wurde in beiden Lagern das Derby der beiden Bezirksligisten. In Runde eins hatte sich der Gast mit dem 1:8 in Sasbachwalden für die Partie warmgeschossen, doch der SVW stand dem beim 1:6 in Ottersweier kaum nach.
In einer flotten Partie bei sommerlichen Temperaturen hatte der Gast in Hälfte eins Vorteile zu verbuchen, ehe die Hausherren in Halbzeit zwei stärker wurden und zum knappen, aber in Summe verdienten Sieg kamen.
Beide Teams mussten wichtige Säulen in ihrem Spiel ersetzen. Bei den Gastgebern fehlten Spielmacher Markus Frietsch und Jonas Huck verletzungsbedingt. Auf der Gegenseite weilten Torjäger Steven Müller und Jonathan Wisser noch im Urlaub. Der SVW versuchte sein Glück von Beginn an in Spielkontrolle, kam aber kaum gefährlich vors gegnerische Gehäuse und verlor zunächst zu viele Bälle. Das brachte den Gast besser ins Spiel, aber Torhüter Oser wusste den Rückstand gegen Ernst (7.) und Helmholdt (11.) gekonnt zu verhindern, ehe Burst frei vor Oser scheiterte (12.). Die von Neutrainer Andreas Kraft trainierte Heimmannschaft fand darauf wieder besser in die Partie, ohne jedoch dem Spiel ihren Stempel aufdrücken zu können. Zwei weitere brisante Situationen sollten die einzigen Aufreger vor der Halbzeit bleiben. Der engagierte Neuzugang aus der eigenen Jugend, Luca Ohnemus, rettete für seinen geschlagenen Keeper Oser, ehe Stürmer Habich auf der Gegenseite frei vor Gästetorhüter Frietsch wegen einer mutmaßlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. Die Hausherren begannen Teil zwei der Partie druckvoll, der gewohnt umtriebige Habich scheiterte zweimal aussichtsreich (47./62.). Dazwischen reihte sich der Führungstreffer durch Johannes Kist ein. Nach Foul an Kai Friedmann hämmerte Miller den Ball in die Mauer. Den Abpraller versenkte Kist gekonnt aus 16 Metern im Eck (55.). Zu diesem Zeitpunkt überraschend dann der Ausgleich (65.). Die Weitenunger Abseitsfalle schnappte nicht zu und Burst überlistete Torhüter Oser. Weitere Weitenunger Chancen blieben ungenutzt, ehe der eingewechselte Schoch einen Freistoß von Neuzugang Häringer im Fünfmeterraum unbedrängt annehmen und unter die Latte einnetzen konnte (78.). Erneut Schoch hätte alles klarmachen können nachdem Kai Friedmann die Ulmer Defensive mit einem feinen Pass filetiert hatte. Um Zentimeter verfehlte er sein Ziel. Glück dann auf der Gegenseite. Ernst prüfte mit einem Lattenknaller aus 20 Metern die Wertigkeit des Weitenunger Alugehäuses. SG

SVW: Oser, Friedmann, D., Stork, Häringer, Kist, Ohnemus (84. Frietsch), Friedmann, Hördt, Pietrowiak, Habich, Miller (75. Schoch)

SV Ulm: Frietsch, Knebel, Eisele, Gökalp, Burst, Ernst, Waffenschmidt, Helmholdt, Wisser B., Friedmann D., Kaiser
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

+++ SVW zieht in nächste Pokalrunde ein +++

SVW - SV Ulm 2:1
Tore: Kist, Schoch
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Sieg beim Pflichtspielauftakt

FV Ottersweier - SVW 1:6
Tore: Hettler, K. Friedmann, Ohnemus, 2x Habich, D. Frietsch

Somit trifft man in der zweiten Runde des Bezirkspokals am kommenden Sonntag auf den SV Ulm.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Und hier sind sie - die Neuzugänge des SVW für die kommende Saison 2016/17:

Hintere Reihe stehend von links: Hubert Frietsch (1.Vorstand), Andreas Kraft (Trainer 1. Mannschaft), Julian Manz, Maximillian Reck, Sebastian Winter, Luca Ohnemus, Artem Scheglow, Jürgen Ziegler ( Spielausschuss)
Vordere Reihe sitzend von links: Felix Rothhaupt, Andreas Häringer, Janis Krämer, Dominik Droll, Tim Maier
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

SV Weitenung 1947 e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen

Die ersten Pflichtspiele der Saison 2016/2017

1. Pokalrunde
Sonntag, 31.07.16, 15:00 Uhr
FV Ottersweier - SV Weitenung

1. Spieltag:
Sonntag, 14.08.16, 15:00 Uhr
FV Muggensturm - SV Weitenung

2. Spieltag:
Sonntag, 21.08.16, 15:00 Uhr
SV Weitenung - FV Bad Rotenfels

3.Spieltag:
Sonntag, 28.08.16, 15:00 Uhr
VFB Unzhurst - SV Weitenung

Spielplan folgt.
... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen