Vorbericht SV Weitenung-FV Würmersheim / Neuzugänge beim SVW

SVW-FVW, Sonntag, 30.08.2015, 17.00 Uhr, SVWII : SPIELFREI!!!

Nächste Partie: Mittwoch, 02.09.2015, 19.00 Uhr: TSV Loffenau-SV Weitenung

Mit nur wenigen Abgängen und einigen Neuzugängen aus der eigenen Jugend startete der SV Weitenung mit einem Sieg und einer vermeidbaren Niederlage in die noch junge Bezirksligasaison. Im Bezirkspokal konnte man mit einem verdienten Sieg nach Jahren der Erfolglosigkeit wieder den Einzug in die nächste Runde feiern, wo allerdings beim wacker kämpfenden FV Gamshurst Endstation war. Ein Auftakt nach Maß wäre sicher zu hoch gegriffen, doch sind dies durchaus Ergebnisse, auf die Trainer Holger Riehle aufbauen kann. Bauen werden er und der Verein auch auf die hinzugestoßenen sieben A-Jugendlichen, die in den zurückliegenden Partien bereits ganz oder teilweise in den Kader der ersten Mannschaft integriert wurden. Zwar wird noch eine gewisse Eingewöhnungszeit im Seniorenbereich erforderlich sein, aber dass Qualität vorhanden ist, zeigte der Meistertitel in der zurückliegenden Saison, in der man die A-Junioren Kreisliga ohne Spielgemeinschaft mit 16 Siegen und zwei Remis abschloss. Inwieweit in den kommenden Wochen mit Daniel Boon (Rückkehrer vom SV Bubach) und Sergej Miller (zurück vom TuS Hügelsheim), der mit einer Verletzung noch längere Zeit ausfallen wird, zu rechnen sein wird, muss sich erst noch zeigen. Mit dem Heimspiel gegen den FV Würmersheim steht Blau-Weiß keine leichte Aufgabe bevor. Der FV musste kaum Spieler abgeben und kann sich mit sage und schreibe 20 Neuzugängen, überwiegend vom SV Au am Rhein und aus der eigenen Jugend brüsten. Nach der Auftaktniederlage gegen die SG Rastatter SC/DJK gewann man gegen einen starken FV Muggensturm mit 2:1. Helfen werden gegen diesen Gegner die beiden Siege der vergangenen Saison wohl kaum. Einzig höchste Konzentration in möglichst allen Spielsituationen wird zu einem dreifachen Punktgewinn oder zumindest einem Remis erforderlich sein. Die zweite Mannschaft hat spielfrei. SG

 

Homepagebild

Die Namen zum Bild der Neuzgänge:

 

o.v.l.n.r.: Dominik Heppner, Dominik Wurz (beide Spielausschuss), Jonathan Hettler, Jascha Egloff, Fabian Frietsch (alle eigene Jugend), Trainer Holger Riehle

u.v.l.n.r.: Artur Litau (zurück vom VfB Unzhurst), Sergej Miller (zurück voom TuS Hügelsheim), Kevin Hertweck (TuS Hügelsheim), Manuel Nock, Philipp Lorenz (beide eigene Jugend).

Doppelter Auftaktsieg gegen VfB Gaggenau

Bezirksliga Baden-Baden, SV Weitenung-VfB Gaggenau 3:0 (1:0). In einer weitestgehend von den Hausherren dominierten Partie sicherte sich der SVW aufgrund des größeren Engagements und der daraus resultierenden höheren Anzahl an Torchancen einen verdienten 3:0 Erfolg gegen einen eher harmlosen VfB aus Gaggenau.

Mit diesem Ergebnis gelang Neutrainer Holger Riehle der erhoffte positive Einstand. Bevor es so weit war vertraute Riehle auf die aus der zurückliegenden Spielzeit etablierten Kräfte. Im Tor erhielt Markus Welti den Vorzug vor Neuzugang Kevin Hertweck (Hügelsheim). Der Stammtorwart der letzten Saison, Michael Oser, wird noch längere Zeit mit einer Knieverletzung ausfallen. In der Offensive galt es die Verletzten Marco Nock, Jonas Pietrowiak und Sergej Miller (Neuzugang aus Hügelsheim), sowie Urlauber und Neuzugang Daniel Boon zu ersetzen.

Ehe der SVW seine stärkste Phase einläuten konnte, musste Welti bei einem Freistoß aus gut 22 Metern sein ganzes Können aufbieten. In der Folge investierten die Hausherren mehr ins Spiel, ohne daraus Kapital in Form von hochkarätigen Torchancen erlangen zu können. Dies sollte sich in Minute 24 ändern. Zweimal innerhalb von Sekunden erhallte im Fanblock bereits Torjubel, der jedoch im Keim erstickte. Nach Hettler-Flanke kam Habich aus kurzer Distanz wuchtig zum Kopfball, Torwart Besker parierte glänzend. Den Nachschuss setzte wiederum Habich an den Pfosten. Weitere gefahrbringende Aktionen über Hördt und Hübner brachten nichts ein, ehe Huck mit einem sehenswerten Flugkopfball das Leder aus kurzer Distanz zur Führung über die Linie drückte (43.). Nach schnellem Seitenwechsel von D. Friedmann und Hübner-Flanke war Huck seinen schläfrigen Bewachern enteilt. Ehe Blau-Weiß in Hälfte zwei endgültig auf die Siegerstraße einbiegen konnte hatte man Glück, dass Gaggenaus Giordano nach missglückter Abseitsfalle aus 16 Metern freistehend überhastet abschloss. Zunächst vergab Frietsch noch die Großchance zum 2:0, doch nachdem K. Friedmann den Ball erkämpft und sich sehenswert durchgesetzt hatte, vollstreckte der agile Habich (69.). Leichte Unkonzentriertheiten in der Defensive vermochte der VfB folglich nicht zu nutzen, sodass der eingewechselte Kist mit einem kuriosen Sololauf das 3:0 einleiten konnte. Seinen langen Linienball bis tief in die gegnerische Hälfte ignorierte der im Abseits befindliche Frietsch clever, sodass Kist diesen unter den Augen der verdutzten VfB-Hintermannschaft wieder selbst erlaufen und überlegt auf K. Friedmann querlegen konnte (92.). 3:0! Endstand! Der SVW II hatte zuvor mit einem 7:1 durch Tore von Manuel Eckerle (4), dem in Hälfte eins ein lupenreiner Hattrick gelang, Routinier Dominik Nürnberg, Neuzugang aus der A-Jugend Manuel Nock und Spielertrainer Thorsten Heppner den Weg zu einem perfekten Sonntagnachmittag geebnet. SG

 

SVW: Welti, Hettler (45. Friedmann K.), Huck, Friedmann D., Seifried, Frietsch M., Hörig, Habich (78. Frietsch D.), Stork, Hördt, Hübner (71. Kist)

Bezirksliga 2015/16

Der SVW empfängt zum ersten Spiel in der neuen Saison am
Sonntag, den 16. August um 17:00 Uhr den VFB Gaggenau.

Das Vorspiel der Reserven beginnt um 15:15 Uhr

 

Die weiteren Termine finden Sie mit einem Klick auf das Bild
auf unserer Vereinsseite auf fussball.de

1. Mannschaft

 

A-Jugend Meister der Kreisliga

A_Jugend Mattsee Juli 2015 148

Die A-Jugend des SV Weitenung wurde in der vergangenen Runde souverän Meister der A-Junioren Kreisliga . Von 18 Begegnungen konnte das Team 16 Spiele gewinnen und 2 endeten Unentschieden bei einem Torverhältnis von 77:12 Toren.

Trainiert wurde die Mannschaft von Andreas Großmann, Edgar Ernst, Reinhold Lorenz , Wendelin Hettler und Markus Reck.

Am 3.Juliwochenende unternahmen die A-Jugendlichen mit ihrem Betreuerstab einen 3 tägigen Ausflug in Weitenungs Partnergemeinde Mattsee.
Bereits auf der Hinfahrt stattete man dem Hangar 7 auf dem Salzburger Flughafen einen Besuch ab. In diesem Hangar sind sowohl Flugzeuge und Helikopter als auch Formel 1 Rennwagen zu bestaunen.

In Mattsee angekommen, wurden umgehend die Zimmer bezogen und ein erstes Bad im See genommen. Der Sonntag stand zur freien Verfügung und konnte für eine Bootstour, den Besuch im Porschemuseum Fahr(t)raum , dem Baden im See oder zum Zuschauen des Internationalen Trumer Thriatlons genutzt werden , bevor man sich am Abend zum gemeinsamen Essen traf.

Auf der Heimreise wartete mit dem Besuch der Allianz Arena in München und einer Stadionführung noch ein Highlight auf die A-Jugendmeister.

Neues beim SVW

Neuzugänge
Sergej Miller, (zurück vom Tus Hügelsheim)
Daniel Boon, (SV Bubach)
Kevin Hertweck, (Tus Hügelsheim)
Artur Litau (zurück vom VFB Unzhurst)

Fabian Frietsch, Florian Maier, Tim Koch, Manuel Nock, Philipp Lorenz, Jascha Egloff, Jonathan Hettler
(alle eigene Jugend)

Abgänge
Philipp Seiz (SV Sinzheim)
Manuel Seifried (Berufsbedingt)
Kevin Langer (FV Iffezheim)
Nicolai Jung (SC Eisental)
Dominik Walter (Karriereende)

 

Das erste Pflichtspiel bestreitet der SVW in der ersten Runde des Bezirkspokals.

Dies bei der SG Lauf/Obersasbach  am Sonntag, 2.8.2015 um 17 Uhr,
in Obersasbach.