SV Weitenung – VfR Achern 0:1 (0:0)

Durch einen 1:0-Erfolg beim SV Weitenung behauptete der VfR Achern die Tabellenführung in der Kreisliga A Süd



Zwar hatte der gastgebende SVW die besseren Torchancen, doch aufgrund der spielerischen Überlegenheit der Gäste geht dieser Sieg letztendlich in Ordnung.

Die erste Halbzeit hatte nur wenig Höhepunkte zu bieten, sodass die Zuschauer bis zur 25. Minute auf die erste Torchance der Gastgeber warten mussten: Eine Flanke von Sarek fand in Wartmann einen Abnehmer, der mit einem wuchtigen Kopfball die Latte traf.
Die beste Gelegenheit der Gäste in Hälfte eins hatte Fusaro, der mit seinem Schuss das Tor knapp verfehlte (37.).
Das Tor des Tages erzielte Akcan, der nach einem Rückpass auf den Weitenunger Schlussmann Lembke, diesen unter Druck setzte und so dessen Abspiels verhinderte. So prallte das Abspiel an Akcans Fuß ab und der Ball landete im Netz (60.).
Als Reaktion auf den Rückstand agierten die Gastgeber in der Folgezeit offensiv druckvoller. So hatte man durch einen Kopfball von Wartmann die große Ausgleichschance, doch dieser scheiterte an Touchemann im Acherner Tor (78.).
Die offensivere Ausrichtung der Gastgeber ermöglichte dem VfR in der Schlussphase immer wieder Räume zum Kontern: Lembke rettete innerhalb kürzester Zeit gleich zweimal gegen den allein auf ihn zulaufenden Djemaoun (83./86.).
So konnte der SVW bis zum Schluss auf den Ausgleich hoffen, doch auch die letzte Chance konnte nicht genutzt werden, als Wartmann nach einem Abpraller im Strafraum zum Schuss kam, das Tor allerdings verfehlte (90.).
(DD)