SV Weitenung startet mit neuen Gesichtern in die Saison

Am kommenden Montag empfängt der SV Weitenung den FC Germania Schwarzach im Rahmen der ersten Runde des Bezirkspokals.

Mit einigen neuen Gesichtern startet der SV Weitenung in die anstehende Saison 2022/23. Zu Beginn der neuen Spielzeit wartet am kommenden Montag, den 25. Juli, der FC Germania Schwarzach, im Rahmen der ersten Runde des Rothaus-Bezirkspokals, auf die Mannschaft von Trainer Marko Kesch. Gegen den direkten Ligakonkurrenten aus Rheinmünster wird sicherlich auch der eine oder andere Neuzugang mit an Bord sein. Neben Aaron Hörth vom FV Ottersweier und Michele Coletta von den Kickers Baden-Baden, wird die Mannschaft in der kommenden Saison mit Michael Steinhauer, Marc Schmidt, Niklas Bischler, Kai Egger, Paul Lorenz, Nico Koch und Marcel Steurer vor allem mit Spielern aus der eigenen Jugend verstärkt. Bis auf die Abgänge von Sascha Heck und Jonas Böll konnte das Team auch weitestgehend zusammengehalten werden.

Wie es vor einer Saison nun einmal so üblich ist, kann man nur schwer abschätzen, wo die Mannschaft aktuell steht. Zwei Vorbereitungsspiele gegen Bühlertal 2 und Ödsbach konnten in den letzten Wochen gewonnen werden. Dem steht eine Niederlage im Testspiel in Ulm/Renchen gegenüber. Klar dürfte allerdings sein, dass der SV Weitenung die verkorkste letzte Kreisliga-Runde schnellstmöglich vergessen machen möchte und hierfür auch direkt mit einem Erfolgserlebnis im Pokal in die neue Spielzeit hineinstarten will. Aber auch die Gäste aus Schwarzach befindet sich nach dem Abstieg aus der Bezirksliga in einem Umbruch und reisen sicherlich mit neuem Elan nach Weitenung.

So darf mit Spannung erwartet werden, welcher der beiden Teams sich am kommenden Montag durchsetzen wird und somit in die zweite Runde des Bezirkspokals einzieht. Anpfiff der Begegnung ist am Montag um 19.00 Uhr in Weitenung.